Herr L., Erfahrungsbericht aus der SVU 2018 im BTZ Leipzig

SVU – eine klasse Sache

Ich bin in der SVU aus psychischen Gründen gelandet, da ich meinen alten Beruf nicht mehr ausüben kann. In dieser Maßnahme konnte ich mich wieder gut fangen und neue Ziele erarbeiten. Mein neuer Berufswunsch „Elektroniker für Geräte und Systeme“ wurde weiter gefestigt, mir wurde die Angst vor dem Berufswechsel genommen und es wurde mir die Möglichkeit gegeben, mich gut auf die anstehende Umschulung vorzubereiten, auch wenn der gewerblich-technische Bereich etwas kurz war. Das Prinzip „auf Augenhöhe“ bei allen Trainern in der SVU tat dazu sein Übriges. Fragen wurden immer beantwortet, ohne dass man das Gefühl hatte, dumm zu sein. Auch wenn sich etwas für einen als schwer herausstellt, bekommt man immer Hilfestellungen zur Selbsthilfe. Der Zeitraum von 6 Monaten ist gerade ausreichend, um sich wieder in diese neue Situation des „Lernen lernens“ einzufinden, ohne gleich wieder in einen Dauer-Stress-Modus zu verfallen.

Frau L., Erfahrungsbericht aus der SVU 2017 im BTZ Leipzig

Nach einer mehr als 16-jährigen Schulabstinenz war der Wiedereinstieg in die "Schulwelt" durchaus herausfordernd für mich. Dank der SVU, mit ihren auf die weitere Ausbildung ausgerichteten Lernthemen, war das Lernen für mich wieder "erlernbar" Der Unterricht war in Hinsicht auf Zeiteinteilung, Stoffmenge, Inhalt usw. sehr gut strukturiert und optimal aufeinander abgestimmt. Ergänzt wurde die Ausbildung durch das gute Verhältnis zu den Dozenten, welche immer ein offenes Ohr für unsere kleinen oder größeren Fragen hatten. Rückblickend bleibt mir die SVU positiv in Erinnerung, sie ermöglichte es mir, meine Kenntnisse wieder aufzufrischen und zu erweitern, und nahm mir die Angst vor der Herausforderung, einer erneuten Berufsausbildung entgegenzusehen.

Herr U., Erfahrungsbericht aus dem BTZ Leipzig 2016/2017

Was meinen Aufenthalt im BTZ Leipzig so wertvoll und erfolgreich machte, war die individuelle Betreuung durch das gesamte Team im BTZ. Insbesondere die kompetente und wertschätzende Begleitung, die Berücksichtigung meiner Fähigkeiten und meiner persönlichen Situation hatte großen Anteil daran, dass ich heute eine neue berufliche Tätigkeit bei einem neuen Arbeitgeber ausüben kann.

Herr W., Erfahrungsbericht aus dem Beruflichen Training 2017 im BTZ Leipzig

Übung macht den Meister, von Nichts kommt Nichts und wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Dem Lernunternehmen obliegt die Rolle des Ersteinstiegs unter Alltagsbedingungen. Es bietet die Chance, zu wagen und zu gewinnen. Ist der erste schwere Schritt getan und bleibt der Teilnehmer am Ball, wird sich alles weitere ergeben.

Frau K., Erfahrungsbericht aus dem Beruflichen Training 2016/2017 im BTZ Leipzig

Mein Resümee für das berufliche Training am Berufsförderungswerk ist: Aus Unsicherheit wurde mehr Sicherheit, aus Unruhe Zuversicht, aus Unmut Vertrauen, aus Unkenntnis neues Wissen über neue Bereiche. Man war unter Menschen, denen es ähnlich ging und konnte sich austauschen und gegenseitig stärken. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Training mitgemacht hab. Es hat mir viel Zuversicht, Halt, Vertrauen und Kraft gegeben, was ich für mich persönlich und mein weiteres Leben mitnehmen kann.