Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (Reha) – BvB-Reha

Jungen Menschen, die noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife verfügen, hilft eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (Reha) – BvB-Reha bei ihrer Berufswahl. Die BvB am BTZ Chemnitz greift berufliche Ideen und Potenziale von Schulabgängern und jungen Menschen auf und entwickelt diese weiter.

Zielgruppe

  • junge Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • die noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife verfügen, aber grundsätzlich eine Ausbildung anstreben und motiviert sind 

Eine Aufnahme am BTZ Chemnitz ist nach Anmeldung durch den zuständigen Leistungsträger im Bereich der Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) möglich. Ein Vorgespräch im BTZ Chemnitz ist erwünscht.

Ziel

  • Vorbereitung zur Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung

Sofern dies (noch) nicht möglich ist, auch

  • Vorbereitung einer Beschäftigungsaufnahme

Inhalt/Ablauf

Eignungsanalyse

  • mit der Möglichkeit, sich in verschiedenen Berufsfeldern zu erproben

Grundstufe

  • Mittelpunkt: Orientierung und Berufswahlentscheidung
  • Festigung bzw. Vermittlung schulischen Wissens
  • Steigerung von Sozialkompetenzen
  • Betriebliche Lernphase zur beruflichen Orientierung

Anschließend wird die Maßnahme entweder in der Förderstufe oder mit der Übergangsqualifizierung fortgeführt:

Förderstufe

  • Erwerb beruflicher Grundfertigkeiten
  • Vorbereitung auf die Ausbildung
  • Ggf. Erwerb des Hauptschulabschlusses

Übergangsqualifizierung

  • Vermittlung von Kenntnissen/Fertigkeiten zur Aufnahme einer Beschäftigung
  • Betriebliche Lernphasen in Unternehmen

Während der Maßnahme findet folgende Begleitung fortlaufend statt:

  • Einzelcoachings
  • Psychosoziale Gruppentrainings (Entspannungstraining, Kommunikationstraining, Training sozialer Kompetenzen, Selbstsicherheitstraining etc.)
  • Training kognitiver Fähigkeiten (Gedächtnis, Merkfähigkeit, Konzentration)
  • Vermittlung und Erprobung von Strategien zur Bewältigung schwieriger Alltagssituationen
  • Ergänzende/entlastende Sport- und Kreativangebote, Ergotherapie

Rehaspezifische Unterstützung

Bedarfsgerecht Unterstützung durch:

  • Bildungsbegleiter
  • Psychologen
  • Ausbilder
  • Berufliche Trainer
  • Reha-Manager/Sozialpädagogen
  • Ergotherapeuten
  • Sporttherapeuten
  • Ärzte

Dauer

  • Die Dauer der Maßnahme beträgt 11 Monate.

Abschluss

  • Nach Abschluss der Maßnahme wird den Teilnehmern ein Zertifikat ausgestellt.
  • Bei Erwerb des Hauptschulabschlusses wird das entsprechende Zeugnis ausgehändigt.

Alle aufgeführten Inhalte gelten für Frauen und Männer. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde nur jeweils eine Berufsbezeichnung gewählt.

Die oben genannte Qualifizierung ist von der CERTQUA zertifiziert. Das Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH verfügt über die bundesweite Anerkennung als zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung in allen Wirtschafts- und Bildungsbereichen. Zudem wird den Forderungen laut AZAV sowie nach "DIN EN ISO 9001:20015" entsprochen.